Geschichte von eva's Stiftung

 

Eine Idee am Anfang

Wie so oft, stand zu Beginn eine Idee: Eine Stiftung soll der Evangelischen Gesellschaft (eva) helfen, von schwankenden Spenden etwas unabhängiger zu werden.

Im Jahr 2002 entwickelten wir die Satzung und verfassten die erste Auflage unserer Stiftungsbroschüre.

Mit einem Brief an langjährige Spenderinnen und Spender der eva starteten wir die Aufbauarbeit der "Stiftung der Evangelischen Gesellschaft Stuttgart", kurz "eva's Stiftung".  500.000 Euro wollten wir 2003 für unsere neue Stiftung sammeln, welche unsere Arbeit langfristig sichern soll.

Große Resonanz

Die Resonanz auf unsere Bitte, sich mit einem Mindestbetrag von immerhin 5.000 Euro zu beteiligen, fand erstaunliche Resonanz. Das Ergebnis übertraf unsere kühnsten Erwartungen. Zum gründungsfestakt verfügte eva's Stiftung über 1.069.000 Euro Gründungs-Kapital von 96 Stifterinnen und Stiftern.

Am 16.12.2003 wurde die Stiftung formal anerkannt, noch im Dezember erfolgte die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt.

Am 4. März 2004 fand im Haus der Diakonie ein Festakt statt, der die offizielle Gründung der Stiftung feierte. Staatsminister Dr. Christoph-E. Palmer, Präsident des Diakonischen Werkes Württemberg, hielt bei dem Festakt, zu dem alle Stifterinnen und Stifter eingeladen wurden, eine Ansprache über die geschichtliche und gegenwärtige Bedeutung von Stiftungen. Der belcanto Stuttgart Knabenchor unterstrich die feierliche Atmosphäre.  Pfarrer Heinz Gerstlauer betonte in seiner Begrüßungsrede, dass er im Vorfeld der Stiftung mit vielem gerechnet habe, nicht aber mit dieser überwältigenden Resonanz auf den Stiftungsaufruf. 

eva's Stiftung wirkt

Im Februar 2005, dem Jubiläumsjahr des 175jährigen Bestehens der eva, konnten dann die ersten Projekte durch die Erträge von eva's Stiftung unterstützt werden.

Heute

2013 haben wir insgesamt 181 Stifterinnen und Stifter in unseren Reihen, welche mit ihren Stiftungsbeiträgen von insgesamt 11,5 Mio. Euro aus dem zarten Pflänzchen einen schon kräftigen kleinen Baum werden ließen. Unserem Ziel von mittelfristig 15-20 Mio. Euro sind wir damit schon deutlich näher gekommen. Danke!!!

Schriftgröße:
Aa- Aa Aa+
Textversion
Kontrast